„Wir nähern uns der Zielgeraden!“

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe St. Anton-Gemeinde!

Mit Freude haben wir wahrgenommen, dass Sie sich für unser 42. Internationales AINS-Symposium in St.Anton am Arlberg (29.01. bis 01.02.2023) angemeldet haben.

Dadurch tragen Sie ganz wesentlich zur „Wiederbelebung“ unserer Veranstaltung nach zwei Jahren Corona-Pause bei – ganz herzlichen Dank dafür!

Wie angekündigt, ist die Online-Anmeldung ab 16.12.2022 geschlossen, damit das Orga-Team die notwendigen Vorbereitungen treffen kann.

Für Kurzentschlossene erscheint aus gegenwärtiger Sicht eine Vor-Ort-Anmeldung in begrenzter Anzahl noch möglich (EC-Karten, Kreditkarten, bar).

Wir sind zuversichtlich, dass die äußeren Rahmenbedingungen die Realisierung der Präsensveranstaltung als „Jahresanfangs-Höhenlicht“ zulassen.

Deshalb freuen wir uns jetzt schon auf das Wiedersehen mit Ihnen ALLEN!

Aufgrund der gegenwärtigen Infektionssituation planen wir aktuell ein „Outdoor Get Together“ unter dem Berg-Sternenhimmel am Montagabend, den 30.01.2023. Hier kann auch der freundschaftlich persönliche Austausch in traditioneller St. Anton Atmosphäre „wiederbelebt“ werden.

Bis ganz bald verbleiben wir

mit allen guten Wünschen zu Weihnachten und für einen gesunden Jahreswechsel 

Ihr wissenschaftliches Leitungsteam

Prof. Dr. G. Nöldge-Schomburg
Universität Rostock

Prof. Dr. T. Koch
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie
Universitätsklinikum Dresden

Prof. Dr. H. Bürkle
Klinik für Anästhesiologie
und Intensivmedizin

Universitätsklinikum Freiburg

Prof. Dr. Dr. K. Zacharowski
Klinik für Anästhesiologie
Intensivmedizin und Schmerztherapie
Universitätsklinikum Frankfurt

gemeinsam

mit dem Organisationsteam

Aktuelle Informationen – insbesondere zur vorgesehenen Infektionsprophylaxe während des Symposiums – finden Sie auf unserer Website, die wir in den Januarwochen 2023 ergänzen werden.